Islam kompakt – Muslime erzählen: Soziale Verantwortung im Islam

Die Übernahme von sozialer Verantwortung ist in den Glaubensgrundlagen des Islam, dem Koran, der Sunnah sowie in der Tradition, fest verankert. Der Prophet Muhammad forderte die Gläubigen zum gesellschaftlichen Engagement auf. Im Gespräch mit Gökhan Atas, dem Vorsitzenden von Avicenna e.V., einem Verein für humanitäre Hilfe in Essen, möchten wir folgenden Fragen nachgehen: Welche Wohltätigkeits- und Friedensbotschaften entnehmen wir dem Koran? Welche Beispiele gibt es im Leben des Propheten bzw. in der muslimischen Tradition? Wie sieht wohltätige Arbeit in muslimischen Vereinen aus? Welche Dienstleistungen bieten Vereine und Institutionen in Deutschland an?

Herzlich laden wir Sie zum dritten Teil unserer Reihe „Islam kompakt – Muslime erzählen“ ein. Im Anschluss an den Vortrag erhalten die Gäste die Möglichkeit für eigene Fragen und zum Erfahrungsaustausch.

 

Über die Reihe „Islam kompakt – Muslime erzählen“

Die Anzahl der politisch motivierten Straftaten und Gewalttaten mit rechtsextremistischem Hintergrund in Deutschland sind in den letzten Jahren gestiegen. Der Bürgerkrieg in Syrien führte zu einem der größten Flüchtlingsströme seit dem Zweiten Weltkrieg und viele Menschen in der deutschen Gesellschaft scheinen mit diesem Umstand überfordert zu sein. Es bestehen Unsicherheiten und Vorurteile insbesondere in Bezug auf Muslime; Populisten machen sich diese Gefühle mit ihrer polarisierenden Sprache zu Nutze. Spaltungen, Konflikte und ein kontroverses Demokratieverständnis innerhalb der muslimischen Bevölkerung machen es der Mehrheitsgesellschaft zudem nicht leicht, an ein friedliches Miteinander zu glauben.

Der Ruhdialog und der Verein Tulpe bieten gemeinsam ab diesem Jahr die ursprünglich in Berlin vom Forum Dialog konzipierte Gesprächsreihe „Islam kompakt – Muslime erzählen“ an. Mit diesem Format machen wir es uns zur Aufgabe, kompetente, erfahrene und sich zur demokratischen Grundordnung bekennende muslimische Referent/innen mit Menschen zusammenzubringen, die an islamischen Themen interessiert sind. Es wird beabsichtigt, einen Zugang zum Islam zu ermöglichen, auf Islam-bezogene Fragestellungen Antworten zu suchen und schließlich Vorurteilen entgegenzuwirken. Denn nur im Gespräch miteinander können wir Vorurteile abbauen und Frieden stiften.

 

Anmeldungen unter info@ruhrdialog.org

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

Datum: Freitag, 30. Juni 2017

Zeit: 18:00 – 20:00 Uhr

Ort: Tulpe Kulturzentrum, Herkulesstr. 14, 45127 Essen

 

Referent: Gökhan Atas, Vorstandsvorsitzender Avicenna e.V.

Veranstalter: Ruhrdialog e.V. und Tulpe e.V.