11.12.2013 Ruhrgespräch: „Mehrsprachigkeit“

Das Thema Mehrsprachigkeit ist sehr aktuell und wird viel in der Gesellschaft diskutiert. Während die Beherrschung von Sprachen wie Englisch oder Französisch als wichtig empfunden wird, gehen die Meinungen über mehrsprachig aufwachsende Kinder mit bspw. den Sprachkombinationen Deutsch-Türkisch oder Deutsch-Tamil auseinander. Der „Nutzen der Zweisprachigkeit“ wird bezweifelt, weil es angeblich nur wesentlich sei, wenn Kinder und Jugendliche in Deutschland die deutsche Sprache gut beherrschten, während die Beherrschung anderer Familiensprachen irrelevant sei. In diesem Vortrag soll aus sprachwissenschaftlicher Sicht dargestellt werden, wie einfach es für Kinder ist, mit mehreren Sprachen aufzuwachsen und dass jede Sprache perfekt erworben werden kann. Außerdem wird über außer-sprachliche Faktoren und über die Rolle von Eltern, ErzieherInnen und LehrerInnen beim Spracherwerb und Spracherhalt gesprochen.

cantone_2010_b_klein-2_162x202

Referentin: Prof. Dr. Katja F. Cantone-Altintas (http://www.uni-due.de/daz-daf/Cantone-Altintas.shtml)

Uhrzeit: 19 Uhr

Ort: Ruhrdialog e.V.  Ruhrturm 15. Etage Huttropstr 60 45138 Essen

Eine frühzeitige Anmeldung ist per E-Mail ( info@ruhrdialog.org) erforderlich!