28.06.2017 Ruhrgespräch: Muslimische Lebenswelten in Deutschland

28.06.2017 Ruhrgespräch: Muslimische Lebenswelten in Deutschland

Wie hängen Religion und Modernisierung unter Muslimen in der Diaspora zusammen? Welche Rolle kommt dabei dem intergenerationalen Wandel zu? Im Rahmen seines Vortrags stellt Prof. Dr. Dirk Halm Auswertungen der deutschen „Muslimenstichprobe“ des Religionsmonitors der Bertelsmann-Stiftung vor. Auf dieser Grundlage sollen gesellschaftliche Herausforderungen diskutiert werden, die mit einer Integration des Islam in Deutschland zusammenhängen.

Prof. Dr. Dirk Halm ist stellvertretender wissenschaftlicher Leiter des Zentrums für Türkeistudien in Essen. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der Migration und Zivilgesellschaft, der politischen Integration des Islams sowie in der Sozialstrukturanalyse von Einwanderungsgesellschaften.

 

Ruhrgespräche 2017: Muslimische Identitäten in NRW

Seit den sechziger Jahren, mit der Zuwanderung von Gastarbeitern nach Deutschland, ist die Zahl der Muslime in NRW gestiegen. Seitdem haben sich eine Vielzahl unterschiedlicher islamischer Institutionen und Gemeinden sowie unterschiedliche Auffassungen des Islams etabliert. Zunächst war im öffentlichen Diskurs nicht viel von dieser Pluralität zu hören, doch sukzessive stieg auch die öffentliche Wahrnehmung. Heute steht die Debatte über Muslime und ihren Einstellungen zu den großen Themen der Demokratie, der Menschenrechte und der Meinungs- und Religionsfreiheit auf einem Höhepunkt.

Mit unserer Vortragsreihe „Muslimische Identitäten in NRW“ beleuchten wir unterschiedliche Facetten dieser Vielfalt und diskutieren gemeinsam mit unseren Referenten über Sozialisationsbedingungen in muslimischen Kontexten, Einstellungen von Jugendlichen zu Gesellschaft und Religion, muslimische Identitäten sowie Selbst- und Fremdwahrnehmungen. Ziele sind es, zu einer Versachlichung in dieser Debatte beizutragen und ein Forum für den Austausch zu schaffen.

 

Anmeldungen unter info@ruhrdialog.org

Die Teilnehmergebühr beträgt 5 Euro.

Datum:
Mittwoch, 28. Juni 2017 um 18:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Unperfekthaus Essen
Raum 404
Friedrich-Ebert-Straße 18-26
45127 Essen